Zeichnen von Grafikobjekten

Grafikobjekte dienen der Darstellung von ergänzenden Teilen einer elektrischen Anlage, wie etwa von mechanischen Verbindungen, der gegenseitigen Abtrennung von funktionalen Bauteilen oder der Darstellung von mechanischen Bauteilen usw.

Das Zeichnen von Grafikobjekten wird durch die Wahl eines Menüpunkts im Menü Zeichnen, oder durch das Anklicken einer Schaltfläche an der Werkzeugleiste gestartet.

   Linie

Nach der Wahl des jeweiligen Menüpunkts klicken Sie mit der linken Maustaste an die Stelle, wo die Linie anfangen soll, verschieben Sie den Mauszeiger zum angedachten Endpunkt der Linie und drücken Sie die linke Maustaste. Jetzt können Sie entweder eine weitere Linie zeichnen oder in den Auswahlmodus wechseln.

   Gebrochene Linie

Nach der Wahl dieses Menüpunkts klicken Sie mit der linken Maustaste an die Stelle, wo die Linie anfangen soll, verschieben Sie den Mauszeiger zur angedachten Stelle des nächsten Linienpunkts und drücken Sie erneut die linke Maustaste. Gehen sie analog vor, bis die ganze Linie gezeichnet ist. Beenden Sie das Zeichnen der Linie mit der Esc-Taste.

Einstellung der Strichstärke der Linie: doppelklicken Sie die Linie, und stellen Sie die Strichstärke im Panel Eigenschaften

   Kurvenlinie

Mit dieser Funktion können Sie eine oder mehrere aufeinanderfolgende Bézierkurven zeichnen. Die Kurvenlinien werden automatisch aneinander angeschlossen, so dass ihre Verbindung nahtlos ist.

Nach der Wahl dieses Menüpunkts klicken Sie mit der linken Maustaste an die Stelle, wo die Kurvenlinie anfangen soll, verschieben Sie den Mauszeiger zur angedachten Stelle des nächsten Kurvenpunkts und drücken Sie wieder die linke Maustaste. Gehen Sie analog vor, bis die ganze Kurvenlinie gezeichnet ist. Beenden Sie das Zeichnen der Kurvenlinie mit der Esc-Taste.

Die Form der Bézierkurve ist durch vier Punkte bestimmt: zwei Endpunkte und zwei Steuerpunkte. Die Enden der Kurvenlinie sind durch Endpunkte bestimmt. Die Form der Kurvenlinie hängt ferner von Steuerpunkten ab, die wie Magnete funktionieren, welche die Kurvenlinie durch ihre Position und Entfernung von den Endpunkten formen. Die Kurvenlinie kann somit verschiedene Formen annehmen.

   Rechteck

Nach der Wahl dieses Menüpunkts klicken Sie mit der linken Maustaste an die Stelle, wo sich die linke obere Ecke des Rechtecks befinden soll, verschieben Sie sodann den Mauszeiger zur angedachten rechten unteren Ecke und drücken Sie wieder die linke Maustaste. Jetzt können Sie entweder ein weiteres Rechteck zeichnen oder in den Auswahlmodus wechseln.

   Abgerundetes Rechteck

Die Vorgehensweise ist gleich wie beim Rechteck, aber in diesem Fall gibt es noch einen dritten Punkt, mit dem die Rundung des Rechtecks bestimmt wird.

          Bogen, Kreisausschnitt und Kreissegment

Die Vorgehensweise ist gleich wie beim Rechteck, aber es sind hier noch der Anfangs- und Endwinkel des Bogens einzugeben. Geben Sie diese Winkelwerte am Panel Eigenschaften in Zehntelgraden ein.

 

   Ellipse

Die Vorgehensweise ist gleich wie beim Rechteck - anstatt eines Rechtecks wird eine in ein Rechteck eingeschriebene Ellipse gezeichnet.

   Polygon

Mit dieser Funktion wird ein Polygon - Vieleck gezeichnet.

Nach der Wahl dieses Menüpunkts klicken Sie mit der linken Maustaste an die Stelle, wo das Polygon anfangen soll, verschieben Sie den Mauszeiger zur angedachten Stelle des nächsten das Polygon absteckenden Punktes und drücken Sie erneut die linke Maustaste. Verfahren Sie auf analoge Weise, bis das ganze Polygon fertig gezeichnet ist. Beenden Sie das Zeichnen des Polygons mit der Esc-Taste.

   Anschluss

Ein Anschluss kann nur bei der Bearbeitung der Schaltpläne (Dokument .sxe) eingefügt werden. Er wird durch einen Punkt definiert. Zur besseren Veranschaulichung ist dieser Punkt rot markiert. Ist der Anschluss derzeit aktiv, erscheint der rote Punkt größer.

Zeichnen von Pfeilen

Zeichnen Sie eine Linie, eine Bézierkurve oder einen Bogen und wählen Sie den Typ des Pfeils im Eigenschaften-Panel.

Die Richtung des Pfeils kann durch Klicken auf den Link Pfeil umkippen im unteren Teil des Eigenschaften-Panels geändert werden.

Rechtwinkliges Zeichnen

Wenn Sie beim Zeichnen die Strg-Taste gedrückt halten, werden die Linien horizontal, vertikal oder in einem Winkel von 45° gezeichnet. Rechtecke und Ellipsen werden in diesem Modus als Quadrate und Kreise gezeichnet.

Einer Linie oder einem Polygon Punkte hinzuzufügen oder daraus entfernen

Mit dieser Funktion können Sie einer Linie oder einem Polygon Punkte hinzufügen oder daraus entfernen.

add pointremove point

Das Verfahren:

  • Wählen Sie Linie oder Polygon.
  • Markieren Sie im Menüpunkt Zeichnen – Punkte hinzufügen oder löschen
  • Durch Klicken auf einen Linieneckpunkt einen Punkt hinzufügen (A).
  • Durch Klicken auf einen Linienknoten einen Punkt löschen (B).
  • Drücken Sie Esc um zum Auswahlmodus zurückzukehren.

Ausgeglichene Modifikation von Bezierkurven

Ausgeglichene Modifikation von Bezierkurven

Wenn beim Verschieben eines Bezier-Kontrollpunktes die Taste Strg gedrückt ist, verschiebt das Programm den Kontrollpunkt auf der gegenüberliegenden Seite, um die Kurve auszugleichen.