Programmeinstellung

Nach dem Anklicken des Menüpunktes Datei - Einstellung... oder Drucken der Taste F12 erscheint ein Dialogfeld für die Vornahme der Grundeinstellungen des Programms sowie des aktuellen Dokuments.

Das Dialogfeld ermöglicht folgende Einstellungen:

 

System - Pfade

Bibliothek der Schaltsymbole

Geben Sie den Pfad zum Hauptverzeichnis (Stammverzeichnis) ein, in dem die Schaltsymbole (PPD- und PICD-Dateien) gespeichert sind.

System - Pfade 

 

System - Bedienung

UNDO/REDO ausführen

Die Funktion UNDO/REDO ermöglicht es, die letzte Aktion rückgängig zu machen. Durch diese Option kann sie deaktiviert werden, zum Beispiel wenn Sie einen weniger leistungsfähigen Computer verwenden, der durch diese Funktion zu sehr in Anspruch genommen wird.

Anzahl der Zwischenschritte bei Abänderung des Zooms

Die Abänderung des Zooms erfolgt fließend, um die Augen nicht zu ermüden. Diese Option ermöglicht es, die Anzahl der Zwischenschritte des Umzeichnens bei einer Abänderung des Zooms einzustellen.

Bestätigung beim Löschvorgang anfordern

Diese Funktion ermöglicht es, das Anzeigen der Kontrollfrage "Markierte Objekte löschen?" während des Löschens zu aktivieren / deaktivieren.

Automatisches Speichern

Diese Funktion ermöglicht es, das automatische Speichern von noch nicht gespeicherten Dokumenten zu aktivieren / deaktivieren. Beim automatischen Speichern werden nur Dokumente gespeichert, die zuvor bereits mindestens einmal manuell gespeichert worden sind.

Wenn Sie die Option "Reservekopie herstellen" markieren, wird bei jedem Speichern eines Dokuments eine Reservekopie erstellt. Durch das Abspeichern einer neuen Reserverkopie wird die früher erstellte Reserverkopie jeweils ersetzt. Die Reserverkopien haben die Dateiendung BAK und werden in demselben Ordner wie das ursprüngliche Dokument abgespeichert.

System - Bedienung 

 

System - Symbole

Umnummerierung der Schaltsymbole beim Kopieren

Mit dieser Funktion können Sie bestimmen, was während des Kopierens von einem oder mehreren Schaltsymbolen mit der Referenz (genauer: mit dem Index, z.B. beim Typ R10 handelt es sich um den Index 10) geschehen soll.

Die erste Option "Nicht umnummerieren" bewirkt, dass der Typ des kopierten Schaltsymbols unverändert bleibt (d.h. es entsteht ein Doppeltyp).

Wenn Sie die Option "Nächsten freien Wert zuordnen" wählen, wird der nächste freie Wert für das kopierte Schaltsymbol gefunden und diesem zugeordnet.

Die letzte Option "Diesen Wert anrechnen" bedeutet, dass der Index bei jedem kopierten Schaltsymbolen um den von Ihnen eingegebenen Wert erhöht wird. Bei dieser letzten Option wird eine eventuelle Duplizität nicht überprüft.

System - Symbole
 

System - Sonstiges

Größe der Arbeitsfläche im Editor der Schaltsymbole

Wenn Sie größere Schaltsymbole erstellen, können Sie hier einen höheren Wert auswählen.

Zeichentabelle

Hier können Sie Zeichen auswählen, die Sie in der Zeichentabelle haben wollen, welche bei der Texteingabe im Dokument angezeigt wird. Zeichen können entweder anhand der Tastenkombination Alt + nummerischem Code für das entsprechende Zeichen eingegeben werden (falls Sie den Code kennen), oder aber mithilfe der standardmäßigen Zeichentabelle im Windows-Betriebssystem, die Sie mit der Schaltfläche "Windows-Zeichentabelle" abrufen.

Sprachumfeld

Hier können Sie das Sprachumfeld des Programms durch die Auswahl einer der angebotenen Sprachen einstellen. Eine Änderung wird wirkt sich erst nach dem Neustart des Programms aus.

Basiseigenschaften der Linien und Verbindungen anwenden

Wenn Sie die Farbe oder die Stärke einer Linie oder Verbindung ändern, wird die nächste Linie oder Verbindung mit dieser Farbe und Stärke gezeichnet.

Bei Programmstart Aktualisierung durchführen

Wenn diese Option aktiviert ist, wird bei jedem Programmstart geprüft, ob Sie die neueste Version des Programms verwenden. Falls auf dem Server eine neuere Version gefunden wird, werden das Herunterladen und die Installation des Programms gestartet. In diesem Fall erscheint im rechten unteren Bildschirmeck ein Hinweis über die Installation der neuen Version. Nach erfolgtem Download wird das Programm ProfiCAD automatisch neu gestartet.

Wir empfehlen Ihnen, diese Option aktiviert zu lassen, damit Sie stets die aktuellste Version verwenden. Nur wenn Sie über keine permanente Internet-Verbindung verfügen, sollten Sie diese Option deaktivieren und das überprüfen auf Updates manuell über das Windows-Startmenü - Programme - ProfiCAD - Auf Updates überprüfen - durchführen.

System - Sonstiges

 

Dokument - Fonts

Die Fonts für Überschriften und Texte, die hier eingestellt werden, verstehen sich nur als Fonts für die ersten Arbeitsschritte mit dem Programm. Sie können jederzeit geändert werden. Für jede Überschrift und jeden Text kann individuell ein anderer Font eingestellt werden. Die Fonts für die Typen und Werte der Schaltsymbole werden in diesem Dialogfeld zentral für das gesamte Dokument eingestellt.

Dokument - Fonts 

Dokument - Inhalt

Referenzen anzeigen, Typen anzeigen

Diese Einstellungen ermöglichen das Anzeigen von Typen und Werten der Schaltsymbole in einem Schritt ein-/auszuschalten, so dass diese nicht bei jedem Schaltsymbol einzeln ein-/ausgeschaltet werden müssen.

 

Dokument - Datenfelder

Diese Funktion dient zur Eingabe von Daten, die im Schriftfeld verwendet werden können.

Dokument - Datenfelder

 

 

Dokument - Beschreibung

Hier besteht die Möglichkeit, eine Beschreibung der Konstruktion oder Anmerkungen anzubringen.

Dokument - Beschreibung 

 

Dokument - Schriftfeld

Diese Funktion dient zur Auswahl und Einstellung des Schriftfeldes.

Dokument - Schriftfeld 

 

Dokument - Referenzgitter

Das Referenzgitter dient zur besseren Orientierung in großen Zeichnungen.

Referenzgitter